André Winkelmann + Hagelkreuzstr. 4 + 45966 Gladbeck + E-Mail: Kontakt
Passende  Lösungen   für  Existenzgründer,
kleine Unternehmen und einfach für jeden!

Lazarus IDE und Firebird-SQL Datenbank Teil01

Hinweis Artikel wurde am 04.06.2020 aktualisiert.

Überarbeitung des Artikels:

  • Firebird SQL Server kontrollieren Windows 10,
  • Windows 7 gelöscht (kein Support mehr)
  • Datenbank erstellen neue Datenbank lautet AWTEST.fdb alte AWUSER.fdb
  • Bilddaten wurden überarbeitet (Windows 10 Look)
  • Überschriften H2 und H3 angepasst.

Herunterladen von Firebird

Als erstes benötigen du den aktuellen Firebird Server, diesen kannst du kostenlos unter der folgenden Adresse herunterladen. In der Beschreibung verwende ich den Firebird 2.5.9 Server.

Firebird SQL Installation

Schritt 01: Installation von Firebird

Abb 1.01 Administrator Installation

Danach gehst du in deinen Download Ordner und klickst die herunter geladene .exe Datei mit einem Rechtsklick an und gehst auf als Administrator installieren.

 

 

 

 

 

Schritt 02: Sicherheitswarnung Herausgeber unbekannt

Abb. 1.02 Sicherheitswarnung Herausgeber unbekannt

Jetzt folgt eine Warnmeldung den der Herausgeber der .exe Datei ist nicht bekannt. Um hier bei Microsoft bekannt zu sein müsste der Entwickler der Datei ein SSl Zertifikat haben und dieses authentifizieren lassen. Dies ist bei dem OpenSource Projekt Firebird nicht der Fall. Der Download von der Projektwebseite www.firebirdsql.org ist allerdings sicher.

 

 

 

 

 

Schritt 03: Sprache auswählen

Abb 1.03 Sprache auswählen

Als nächstes kannst du die Sprache auswählen, die während der Installation genutzt werden soll. Nach der Auswahl kannst du einfach mit dem OK Button bestätigen.

 

 

 

 

 

Schritt 04: Willkommen beim Setup Assistenten

Abb 1.04 Willkommen beim Setup Assistenten

In Abbildung 1.04 wirst du zum Firebird Setup Assistenten willkommen geheißen. Dies kannst du einfach mit dem weiter Button überspringen. Hier sind keine Einstellungen möglich.

 

 

 

 

 

 

Schritt 05: Lizenzvereinbarungen

Abb. 1.05 Lizenzvereinbarungen

In Abbildung 1.05 sind die Lizenzvereinbarung dargestellt und du musst diese akzeptieren um mit der Installation weiter Fortfahren zu können.

 

 

 

 

 

 

 

Schritt 06: Informationen

Abb. 1.06 Informationen

Als nächstes erhalten wir durch den Setup-Assistenten weiter Informationen zu der Installation. Um fortzufahren klickst du einfach auf den weiter Button.

 

 

 

 

 

 

 

Schritt 07: Startmenü-Ordner auswählen

Abb. 1.07 Startmenü-Ordner auswählen

In Abbildung 1.07 kannst du den Zielordner auswählen in der die Firebird Installation abgelegt wird. Du kannst die Standard Einstellungen belassen.

 

 

 

 

 

 

 

Schritt 08: Komponenten auswählen

Abb. 1.08 Komponenten auswählen

Im nächsten Schritt Abbildung 1.08 kannst du die Server Komponenten auswählen. Die Standard Einstellungen kannst du so belassen.

 

 

 

 

 

 

 

Schritt 09: Startmenü-Ordner auswählen

Abb. 1.09 Startmenü-Ordner auswählen

In Abbildung 1.09 kommst du nun zu dem Startmenü Einstellungen. Hier kannst du den Ordner auswählen den du für Firebird nutzen möchtest. Die Standard Einstellung ist ausreichend und kann durch einen Klick auf den weiter Button bestätigt und übersprungen.

 

 

 

 

 

 

Schritt 10: Zusätzliche Aufgaben auswählen

Abb. 1.10 Zusätzliche Aufgaben auswählen

Bei den zusätzlichen Aufgaben kannst du die Einstellung vornehmen, ob du den Firebird Server als Dienst oder Anwendung starten möchtest. Ich nutze die Links stehende Einstellung.

  1. Den Guardian nutzen zum kontrollieren des Servers verwenden? (Ja, wird dann bei den Diensten angezeigt. Später dazu mehr.)
  2. Den Server als Dienst starten (ja)
  3. Firebird nach jedem Start automatisch starten? (Ja)
  4. Installieren eines symbols in der Taskleiste (ja, muss man nicht machen)
  5. Die Firebird Client-Bibliothek in kopieren? (Ja, ist wichtig)
  6. Die Client Bibliothek als GD32.DLL ins kopieren? (Ja, ist wichtig)

Danach dann auf weiter klicken um fortzufahren.

 

Schritt 11: Installation durchführen

Abb. 1..11 Installation durchführen

Installation durchführen. In diesem Schritt werden nochmal die von dir ausgewählten Inhalte aufgeführt. Mit einem Klick auf Installieren bestätigst du deine Auswahl und die Installation wird durchgeführt.

 

 

 

 

 

 

Schritt 12: Information 2

Abb. 1.12 Information 2

In Abbildung 12: Lese die Informationen einfach durchlesen und klicke auf weiter. Die Installation ist bereits abgeschlossen.

 

 

 

 

 

 

 

Schritt 13: Beenden des Firebird Setup-Assistenten

Abb. 1.13 Beenden des Firebird Setup-Assistenten

In Schritt 13 und Abbildung 1.13 beendest du den Setup-Assistenten. Bitte klicke hier nur den Hacken bei Firebird jetzt als Dienst starten und den Hacken bei After installation – What Next? Herausnehmen. Mit dem klick auf >>Fertigstellen<< kannst du nun die Installation beenden.

Prüfen der Installation von Firebird unter Windows 10 (Möglichkeit 1)

Bei Windows 10 könnt ihr die Systemsteuerung nutzen (in der Suche Systemsteuerung eingeben) um den Servive des Firebird Servers zu prüfen. Dafür gehst du auf den Windows 10 ->'Zur Suche text hier eingeben' -> "Systemsteuerung" eingeben -> rechts oben kleine Anzeige auswählen und dann den Firebird Server Manager auswählen. Wird hier angezigt "The Firebird Service is running" ist der Servive am laufen.

Abb. 1.14 Windows 10 Systemsteuerung mit neuem Eintrag Firebird Server Manager

 

Prüfen der Installation von Firebird unter Windows 10 (Möglichkeit 2)

Abb. 1.15 Windows 10 Dienste mit Eintrag Firbird Server

In Abbildung 1.14 öffnest du einfach über die Suche die Dienste. Tippe dafür einfach Services.msc in das Fach ein und klicke auf Enter. In Abbildung 1.14 sienst du die Dienste die gestartet sind. Der ausgewählte ist der Firebird Guardian dieser sollte Anzeigen das er ausgeführt wird.

 

Firebird Datenbank erstellen

Lege einen Ordner an in der du die Firebird Datenbank Datei abspeichern möchtest. In meinem Beispiel habe ich Sie unter C:\firebird\AWTEST.fdb abgespeichert. Der passende Quellcode dazu sieht wie folgt aus.

SQL>CREATE DATABASE 'C:\firebird\AWTEST.fdb' page_size 8192↵
CON>user 'SYSDBA' password 'masterkey';

Der Server Anwortet mit:

WI-V2.5.9.27139 Firebird 2.5
WI-V2.5.9.27139 Firebird 2.5/XNet (DESKTOP-F5K0RP7)/P12
WI-V2.5.9.27139 Firebird 2.5/XNet (DESKTOP-F5K0RP7)/P12

In dem Ordner C:\firebird taucht nun die Datenbank Datei AWTEST.fdb auf. Weiter geht es im nächsten Artikel.

Beitrag kommentieren

Bitte verfasse einen Kommentar.

Dein Kommentar wird vor der Freischaltung von einem Admin moderiert.